Vulkandrache

Ein Vulkan an dem Menschen Geopfert werden sollen und ein Heldenhafter Drache, der bei seinen Rettungsversuchen Mehr für einen der Menschen zu empfinden beginnt

Seit etwa 100 Jahren lebt der Drache Henry auf einer Dschungelinsel in einem Vulkan und ungefähr genauso lange rettet er Menschen, die von den Bewohnern eines Dorfes in der Nähe geopfert werden sollen. Es nervt und entsetzt ihn zwar, aber bisher waren das nur kurze Episoden, alle fünf Jahre, in seinem Leben. Bis er den jungen Nick rettet, der sich im Gegensatz zu den anderen Menschen vorher bei dieser "Opferung" so verletzt hat, dass er nicht einfach durch den Dschungel gelangen kann. Also nimmt Henry Menschengestalt an und kümmert sich um seinen ungewohnten Gast. Aber keiner von ihnen hat zu Beginn mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihnen erwachen würden. Nur bei einem Drachen und einem Menschen ist das alles gar nicht so einfach. Das müssen auch diese Beiden erfahren und es stellt sich die Frage, ob sie es schaffen werden, oder ob sich ihre Wege letztlich doch trennen werden? Oder schlimmeres?